Information Lovers Podcast – Lernen rund um UX Design & Strategie

Information Lovers Podcast – Lernen rund um UX Design & Strategie

Im Information Lovers Podcast teile ich mit allen wissenshungrigen Zuhörern meine Gedanken, Erfahrungen und spannende Gespräche rund um UX Design & Strategie, digitale Produkte, Leadership und vieles mehr. Bist auch du ein Information Lover? Dann sei dabei und lass uns jede Woche gemeinsam lernen!

  1. Thumb 1544187956 artwork

    2: Was ist eigentlich UX Design? (Teil 2)

    Auch in dieser Folge widme ich mich der Frage: „Was ist eigentlich UX Design?“. Nachdem wir gegen Ende des ersten Teils gesehen haben, wie viele Themen mit UX Design verknüpft sind, starten wir in den zweiten Teil mit der Frage, was das für die Rolle des UX Designers bedeutet. Muss der UX Designer programmieren, Psychologe sein und Marketing machen? Da ich die Frage nicht universell beantworten kann, erkläre dir, wie ich meine Rolle aktuell verstehe. Anschließend zeige ich dir, welche Fähigkeiten und Eigenschaften ich für UX Designer besonders wichtig finde. Zum Abschluss der ersten Folge schaue ich mir mit dir dann noch ein paar praktische Beispiele an (Instagram, Apple, Netflix).

  2. Thumb 1543304799 artwork

    1: Was ist eigentlich UX Design? (Teil 1)

    In der aller ersten Folge widme ich mich der Frage: „Was ist eigentlich UX Design?“. In Teil 1 schauen wir uns an, was ein Erlebnis ist bzw. was ein normales Ereignis zu einem Erlebnis macht und was das für uns als Designer bedeutet. Denn als UX Designer wollen wir Erlebnisse ganz bewusst gestalten und nicht dem Zufall überlassen. In dem Zusammenhang werfen wir einen Blick auf die drei unterschiedlichen Ebenen eines Erlebnisses nach Hassenzahl. Indem wir uns damit auseinander setzen, werden wir auch verstehen, wie Interaction Design, UI Design und Usability Engineering mit UX Design zusammenhängen. Anschließend machen wir einen kleinen Ausflug in die Psychologie und schauen uns 10 psychologische Bedürfnisse nach Sheldon (und Kollegen) an. Außerdem stellen wir fest, dass sich ein Erlebnis über alle Berührungspunkte erstreckt und machen uns den Unterschied zwischen dem Erleben im Moment und der Erinnerung bewusst. Gegen Ende des ersten Teils zeige ich dir dann, wie groß die Vielfalt an Themen ist, die mit dem UX Design verknüpft sind.